LONDON

Totally
Wired
Radio

April 2019

Musik, die Genres und Grenzen sprengt

Totally Wired Radio ist der neue Radiosender von Acid Jazz, dem bahnbrechenden Plattenlabel, das bereits sein 30-jähriges Bestehen feiern konnte.



Das Label ist für die enthusiastische Verbreitung von Soul, Jazz, Reggae, Mod, Funk und allen möglichen anderen Richtungen bekannt. Es hat seinen Fans auf der ganzen Welt schon immer Klassiker und neue Musik nahegebracht. Der Radiosender verfolgt den gleichen umfassenden Ansatz.



TWR ist ein Gemeinschaftsprojekt von Acid Jazz-Gründer Eddie Piller und dem Creative Director des Labels, Dean Rudland. Totally Wired Radio wird live aus dem Londoner East End übertragen. Mit seiner unglaublichen Vielfalt an Genres und Moderatoren bleibt es den Idealen des Labels treu.



Es waren die 80er Jahre. Eddie Piller spielte eine Mischung aus Rare Groove und Jazz vor einer kleinen, aber treuen Anhängerschaft. Gilles Peterson war damals einer der ganz Großen. Er spielte Soul mit Jazzelementen. Das gemeinsame Interesse an dieser Art von Musik ließ eine Freundschaft und schließlich das einflussreiche Plattenlabel Acid Jazz Records entstehen.

„Im Sommer 87 hörten wir auf Ibiza zum ersten Mal House. Diese Musik übernahm die ganze Szene. Keiner wollte mehr Rare Groove, Funk, Soul oder Jazz hören. Alle waren nur noch an Acid House interessiert. Für die britische Kultur war es eine aufregende Zeit, aber es war ganz neu.“ - EDDIE PILLER

Eddie veranstaltete eine große Acid House-Nacht. Aber obwohl er den Spirit und die Atmosphäre mochte, wollte er die Musik, die er am meisten liebte, unbedingt wieder ins Rampenlicht rücken. Nach einigem Hin und Her, fiel dem befreundeten DJ Chris Bangs der Name Acid Jazz ein. Dann legte er ein paar Monate lang eigentlich genau die gleiche Musik auf wie vorher, nur jetzt mit etwas Acid House vermischt. Das war der Startschuss für das Plattenlabel und nach drei Monaten hatten die Jungs ihre erste Single, den Clubhit Fredrick Lies Still von Galliano. Im Jahr 89 ging es dann richtig ab.

„Es war alles ziemlich Underground“, erklärt Dean. „Weltweit gab es wahrscheinlich nur ein paar tausend Leute, denen diese Musik gefiel. 1990 verließ Gilles Acid Jazz und ich kam dazu. Wir managten damals gerade mal ein paar Bands. Aber plötzlich hoben wir richtig ab mit den Brand New Heavies, Jamiroquai und The James Taylor Quarter Quartet. Absolutes Gold. Weltweit.“

„Diese Musiker hatten alle etwas Wichtiges zu sagen, und sie gehörten zu einer Gruppe von vielleicht 200 Leuten, die zu den gleichen zwei Clubnächten ging. Das war es erstmal. Es dauerte eine ganze Weile, bevor sich global etwas tat“, sagt Eddie.

„Acid Jazz war immer international. Unsere Fans kamen von Anfang an aus Italien, Griechenland, Amerika, Deutschland ... Der Gedanke, dass man jetzt einfach Radio machen kann und sich dabei nicht auf eine Sprache beschränken muss, das ist toll.“ - EDDIE PILLER

Zunächst arbeitete das Label von Eddies Schlafzimmer aus, dann folgte der Umzug in die Hackney Road und schließlich Denmark Street, den Geburtsort des unabhängigen Plattenlabels. Der Wendepunkt? Eddie bekam eine Einladung des amerikanischen Hip Hop-Labels Delicious Vinyl.

“„Sie waren begeistert von unseren Projekten und wollten unsere Band The Brand New Heavies rausbringen. Sie ließen uns zu einem Gig im SOB's nach Brooklyn einfliegen. Draußen standen vielleicht 500 Leute, und auf der Bühne Q-Tip, De La Soul, Third Base, Tribe Called Quest … Diese ganzen Musiker sprangen auf und rappten über die Band – es war verrückt. De La Soul war die berühmteste Hip Hop-Band der Welt.“

Im Publikum befand sich auch ein 16-jähriger Heavy Metal-Fan namens Mark Ronson, zu dessen 40. Geburtstag die Band kürzlich auftrat. Laut eigener Aussage hat Acid Jazz sein Leben verändert. „Na wenigstens das haben wir hingekriegt!“, scherzt Dean, aber man kann tatsächlich sagen, dass das Label weit über die Veröffentlichung von Platten hinaus einen enormen Einfluss hatte und immer noch hat.

Wie überall gibt es auch in der Musik natürliche Entwicklungsphasen. „Die Jazzszene in London, vor allem in Süd-London, ist massiv. Underground Soul hat unglaubliche Power. Wir wollten nie ganz in der Mitte stehen. Wir haben immer versucht, unsere Ideale nicht zu verlieren, und britischer Indie hält nun mal keine 30 Jahre, so einfach. Uns gibt es jetzt schon 30 Jahre, wie könnten wir das besser feiern, als mit einem eigenen Radiosender?“

Sie haben ihn Totally Wired genannt, wie ihre phänomenal erfolgreichen Compilations aus den 80ern, von denen über eine Million verkauft wurden, und die sich zum Inbegriff für Kreativität entwickelten. Zum ersten Mal hatte jemand ein Album gemacht, das auf Partys von Anfang bis Ende laufen konnte: Musik aus den 60er, 70er und 80er Jahren, Demos von neuen Bands, Stücke aus Afrika, für die sie sich eine Lizenz besorgt hatten ... eine musikalische Weltreise.

Auf dem Programm stehen Eddies populäre Eclectic Soul Show, der legendäre Jazz-DJ Kevin Beadle, die Disco Girls, der X-Press 2-Hitproduzent Ashley Beedle, Northern Soul von Noble & Heath, Disco Freaks, Jeff und Ruby Horton vom legendären 100 Club, Sybil & Chloe von der Independent Venue Week, das Nachwuchslabel Council Music und etliche Sendezeiten pro Woche für internationale Beiträge wie eine Reggae Show aus Argentinien, den Lima Soul Club in Peru und Funk aus Süditalien.

Fred Perry ist stolz darauf, Totally Wired Radio zu unterstützen.

Sei ab 4. April live dabei auf totallywiredradio.com und fredperry.com oder hör dich über mixcloud.com/totallywiredradio

Versandort

Lieferung nach

Überall

  • Ägypten
  • Amerikanische Jungferninseln
  • Amerikanisch-Samoa
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antigua und Barbuda
  • Äquatorialguinea
  • Argentinien
  • Aruba
  • Australien
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesch
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgien
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Botsuana
  • Brasilien
  • Britische Jungferninseln
  • Brunei Darussalam
  • Bulgarien
  • Burkina Faso
  • Chile
  • China
  • Costa Rica
  • Dänemark
  • Dominica
  • Dominikanische Republik
  • Dschibuti
  • El Salvador
  • Estland
  • Färöer
  • Finnland
  • Französisch-Guayana
  • Französisch-Polynesien
  • Gabun
  • Gambia
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Grenada
  • Griechenland
  • Grönland
  • Guadeloupe
  • Guam
  • Guatemala
  • Guernsey
  • Guinea
  • Honduras
  • Indien
  • Irland
  • Island
  • Israel
  • Jamaika
  • Japan
  • Jersey
  • Jordanien
  • Kaimaninseln
  • Kamerun
  • Kanada
  • Kap Verde
  • Katar
  • Kiribati
  • Komoren
  • Kroatien
  • Kuwait
  • Lesotho
  • Lettland
  • Libanon
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Madagaskar
  • Malaysia
  • Malediven
  • Mali
  • Malta
  • Marokko
  • Marshallinseln
  • Martinique
  • Mauretanien
  • Mauritius
  • Mexiko
  • Mikronesien
  • Monaco
  • Montserrat
  • Namibia
  • Nepal
  • Neukaledonien
  • Neuseeland
  • Nicaragua
  • Niederlande
  • Niger
  • Nördliche Marianen
  • Norfolkinsel
  • Norwegen
  • Oman
  • Österreich
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Puerto Rico
  • Republik Korea
  • Republik Moldau
  • Réunion
  • Rumänien
  • Russische Föderation
  • Salomonen
  • Sambia
  • Samoa
  • San Marino
  • São Tomé und Príncipe
  • Saudi-Arabien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Senegal
  • Seychellen
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Sonderverwaltungszone Hongkong
  • Sonderverwaltungszone Macao
  • Sri Lanka
  • St. Kitts und Nevis
  • St. Lucia
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Südafrika
  • Swasiland
  • Taiwan
  • Tansania
  • Thailand
  • Togo
  • Tonga
  • Trinidad und Tobago
  • Tschad
  • Tschechische Republik
  • Tunesien
  • Türkei
  • Turks- und Caicosinseln
  • Tuvalu
  • Ukraine
  • Ungarn
  • Uruguay
  • Vanuatu
  • Vatikanstadt
  • Venezuela
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Wallis und Futuna
  • Zentralafrikanische Republik
  • Zypern

Mein Konto

    Loading bag contents...